www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Armenische Gurke:
Cucumis melo convar. flexuosus


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Armenische Gurke 320x240
Botanischer Name:
Cucumis melo convar. flexuosus.
Deutsche Namen:
Armenische Gurke; Melonengurke.
Familienzugehörigkeit:
Cucurbitaceae/Kürbisgewächs.
Anbauorte:
Garten & Gewächshaus.
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Aussaat in Vorkultur.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
Verwendung:
Geerntet werden die Früchte der Armenischen Gurke, die eigentlich eine Melone ist. Sie können halbreif, wie Gurken verwendet werden und reif wie Melonen. Bei Vollreife, aber nur wenige Tage haltbar.
GENERATIVE Kulturbeschreibung:
Die Armenische Gurke, wird wie Melonen angebaut. Sie kann entweder im Garten oder Gewächshaus kultiviert werden. Die Anzucht von Pflanzen ist in unseren Gegenden der Direktaussaat, vorzuziehen. Für die Vorkultur wird ab Anfang bis ca Mitte April, direkt 1-2 Korn in kleine Töpfe ausgesät und belässt später nur die schönste Pflanze. Bitte nicht pikieren, da Kürbisgewächse auf Wurzelverletzungen sehr empfindlich reagieren. Das Ganze wird im warmen Gewächshaus oder der Fensterbank bei mindestens 22ºC aufgestellt. Die Pflanzung erfolgt ca Mitte Mai bis Anfang Juni. Pflanzen die Ende Mai, Anfang Juni gesetzt werden, wachsen meist besser weiter, als wenn man zu früh pflanzt, da der Boden dann besser aufgewärmt ist und die Pflanzen dadurch besser weiterwachsen können. Für Pflanzung gelten Abstände von ca 100x70cm.
Allgemeines:
Keine überständigen Pflanzen setzen, da diese nur schwer anwachsen. Das Pflanzen auf schwarze Mulchfolie hat sich bewährt und sollte wenn möglich auch praktiziert werden. Da Armenische Gurken, sehr wärme bedürftig sind, sollte man sie mit Vlies oder mit kleinen Folientunnels bis zur Blütenbildung überdecken. Der Standort sollte windgeschützt, warm und sonnig sein. Regelmäßig durchdringend gießen. Das verlegen von Tropfschläuchen ist sinnvoll. Im Gewächshaus sollten Armenische Gurken aufgeleitet werden und die Früchte gesichert werden. Im Freiland lässt man die Pflanzen am Boden kriechen. Ein aufleiten an Spalieren ist aber möglich. Man sollte reichlich Kompost oder Mist geben.

Detailfotos:
Armenische Gurke Saatgut 640x480
Samenkörner


640x480 Armenische Gurke Keimling
Keimling


Armenische Gurke Pflanze 640x480
Pflanze


Armenische Gurke Blüte 640x480
Blüte


Armenische Gurke Blatt 640x480
Blatt


Armenische Gurke Frucht 640x480
Frucht
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss