www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Blatt-Amaranth:
Amaranthus tricolor


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Blatt Amaranth 320x240
Botanischer Name:
Amaranthus tricolor Syn. Amaranthus lividus.
Deutsche Namen:
Blatt-Amaranthe; Fuchsschwanz.
Familienzugehörigkeit:
Amarantaceae/Fuchsschwanzgewächs.
Anbauorte:
Garten & Gewächshaus & (Balkon, nur Einzelpfl. verwenden)
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Aussaat in Vorkultur; Direktaussaat.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
Verwendung:
Geerntet werden die Blätter der Blatt-Amaranthe. Die Blätter werden einzeln von den verzweigten Stielen gepflückt und wie Spinatgemüse zubereitet. Mehrmaliges Durch-pflücken ist möglich. Einmalernte im jungen Wachstumsstadium ist aber auch möglich.
Saatgutgewinnung:
Allgemeine Techniken der Saatgutgewinnung
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
Saatgutgewinnung des Amaranth
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
GENERATIVE Kulturbeschreibung:
Als Blatt-Amaranthe werden hauptsächlich die oben genannten Spezies verwendet. Da ihr Anbau sich ähnelt, werden sie hier alle zusammen beschrieben. Die feinen Samenkörner können von Ende April bis Ende Mai direkt ins Freiland ausgesät werden. Der Reihenabstand bei Direktaussaat beträgt bei mehrmaliger Ernte 30cm. Bei Einmalernte, ca 15cm. In der Reihe werden bei der Direktaussaat Abstände von ca 15-20cm bei mehrmaliger Ernte und ca 10cm bei Einmalernte eingehalten. In kalten oder in schwach geheizten Gewächshäusern, kann der Blatt-Amaranth auch schon von Ende Februar (leichte Heizung erforderlich), oder ab Mitte März bis etwa Ende März (ohne Heizung) direkt ausgesät werden. Eine Abdeckung mit Vlies ist vorteilhaft. Die feinen Samen nur leicht mit Erde bedecken oder besser noch nur flach einharken. Ein vorkultivieren von Pflanzen ist auch möglich. Dazu sät man von etwa Anfang April bis Anfang Mai entweder in Aussaatkisten oder direkt einige Korn in kleine Töpfe. Wird in Aussaatkisten gesät, muss später büschelweise oder einzeln, pikiert werden in kleine Töpfe. Gepflanzt wird von etwa Anfang Mai bis Anfang Juni. Die Abstände beim pflanzen schwanken von 30x25cm bis 60x40cm.
Allgemeines:
Je öfter man ernten will, umso größer sollte der Abstand sein. Je nach Sorte wird der Blatt-Amaranth 60-100cm hoch und bildet keine Rosette wie der Spinat aus, sondern die Stängel wachsen aufrecht und verzweigen sich. Blatt-Amaranth liebt einen warmen Ort im Garten, ist aber sonst anspruchslos.

Detailfotos:
Blatt-Amaranth Samenkörner 640x480
Samenkörner


640x480 Blatt-Amaranth Keimling
Keimling


Blatt-Amaranth Pflanze 640x480
Pflanze


Blatt-Amaranth Blüete 640x480
Blüte


Blatt-Amaranth Blatt 640x480
Blatt



Frucht
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss