www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Echter Erdbeerspinat:
Biltum virgatum


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Echter Erdbeerspinat Pflanze 320x240
Botanischer Name:
Biltum virgatum.
Deutsche Namen:
Echter Erdbeerspinat.
Familienzugehörigkeit:
Chenopodiaceae/Gänsefußgewächs.
Anbauorte:
Garten & (Balkon Nur Einzelpfl. in Töpfen verwenden)
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Direktaussaat.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
Verwendung:
Entweder erntet man die jungen Rosetten ganz oder pflückt bei älteren Pflanzen die Blätter ab. Die Blätter können wie Spinat zubereitet werden, finden aber auch in Gemüsesuppen oder roh in Mischsalaten Verwendung. Die Blätter eignen sich auch für die Tiefkühlung. Die roten Früchte sind essbar, schmecken aber leider nicht nach Erdbeeren, sondern sind leicht süßlich und sind etwas erdig wie Rote Beeten im Geschmack.
Saatgutgewinnung:
Allgemeine Techniken der Saatgutgewinnung
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
Saatgutgewinnung des Echten Erdbeerspinat
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
GENERATIVE Kulturbeschreibung:
Der Echte Erdbeerspinat wird in mehreren Folgesätzen, von März bis August angebaut. Entweder sät man ihn direkt an Ort und Stelle im Freiland aus oder zieht Pflanzen vor. Für die Direktsaat im Freiland kann ab Mai, breitwürfig oder in Reihen von ca 30cm Abstand gesät werden. Reihensaat ist vorzuziehen, besonders bei Böden die leicht verunkrauten. Stehen die Pflanzen zu dicht in der Reihe werden sie auf 10-15cm vereinzelt. Da das Saatgut recht klein ist, ist für Ungeübte eine Anzucht in Aussaatkisten eher zu empfehlen. Das Saatgut dünn säen und nur leicht mit Erde abdecken. Um Pflanzen vorzuziehen, sät man ab Mitte bis Ende März einige Körner direkt in kleine Töpfe aus oder man sät in Aussaatkisten aus und muss später die Pflanzen einzeln oder in kleinen Büscheln von 2-3 Pflanzen in kleine Töpfe pikieren. Die Pflanzen nach dem verwurzeln ins Freiland auspflanzen, die je nach Standort ab Anfang bis Mitte Mai im Abstand von 30x20cm oder 30x30cm. Zieht man laufend alle paar Wochen Pflanzen vor, kann man über den ganzen Sommer pflanzen und ernten.
Allgemeines:
Die Pflanzung ist der Direktsaat besonders bei Böden die leicht verunkrauten, vorzuziehen. Es wird keine extra Düngung benötigt. Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein. Für den Anbau auf dem Balkon können einzelne Pflanzen in Vorkultur herangezogen werden, die später in Töpfen oder Blumenkästen gepflanzt werden. Neben seinem Ernährungswert, hat der Ährige Erdbeerspinat auch einen hohen Zierwert. Geerntet wird ab ca Juni bis September. Möchte man gerne die roten Früchte ernten, muss man die Pflanzen schossen lassen. In dem Fall kann man aber keine Blätter ernten.

Detailfotos:
  Echter Erdbeerspinat Saatgut 640x480
Samenkörner


640x480 Echter Erdbeerspinat Keimling
Keimling


  Echter Erdbeerspinat Pflanze 640x480
Pflanze



Blüte


Echter Erdbeerspinat Blatt 640x480
Blatt


Echter Erdbeerspinat Frucht 640x480
Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss