www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Erdnussplatterbse:
Lathyrus tuberosus


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Erdnussplatterbse 320x240
Botanischer Name:
Lathyrus tuberosus.
Deutsche Namen:
Erdnußplatterbse; Knollenplatterbse.
Familienzugehörigkeit:
Fabaceae/Schmetterlingsblütler.
Anbauorte:
Garten.
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Direktaussaat.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Teilung:
Verwendung:
Geerntet wurden früher, meist in Notfällen, wenn nichts anderes mehr da war, die im Boden befindlichen Knöllchen. Diese wurden wie Kartoffeln gekocht oder wie Maronen geröstet. Teile der Pflanze wurden auch als Kaffeeersatz und für Speiseöle benutzt. Da die Ungiftigkeit der Pflanzen zu Speisezwecken nicht eindeutig ist, sollte man auf das verspeisen verzichten und sich stattdessen an den leuchtend rosa-violetten Blüten erfreuen.
Nur zu Zierzwecken anbauen und nicht für Speisezwecke benutzen!
GENERATIVE Kulturbeschreibung:
Die Erdnussplatterbse ist ein Kaltkeimer, der schon im Herbst oder im zeitigen Frühjahr gesät werden muss. Im Herbst sät man von etwa Ende September bis etwa Ende Oktober direkt ins Freiland aus. Und im Frühjahr von etwa Anfang-Ende März. Im Frühjahr muss das Saatgut auch einen Tag lang in warmen Wasser vorgequollen werden. Es wird in Reihen ausgesät, die etwa 80-100cm auseinander liegen.
VEGETATIVE Kulturbeschreibung:
Eine Teilung der mehrjährigen Pflanzen mit dem Spaten ist im Herbst im Oktober möglich. Nach dem teilen direkt wieder an den gewünschten Ort weiter pflanzen.
Allgemeines:
Da die Erdnussplatterbse ein Kletterer ist, benötigt sie eine Rankhilfe aus Stangen, Schnüren, Baustahlmatten, Reiser oder dergleichen. Pflanzen blühen oft erst im zweiten Standjahr, da sie im ersten noch zu klein sind. Ab dem dritten Standjahr ist die Pflanze voll etabliert. Gelegentlich fängt sie dann an mit wuchern. Dies kann man verhindern, in dem man bei der Aussaat oder der Pflanzung, rundherum eine Sperre eingräbt, die die Wurzeln im Zaum hält. Die Pflanzen vertragen zwar Trockenheit, sind aber über regelmäßige Bewässerung dankbar. Da die Pflanze eine mehrjährige Staude ist, sollte man dies bei der Standortwahl berücksichtigen.

Detailfotos:

Samenkörner



Keimling


Erdnuss Platterbse Pflanze 640x480
Pflanze


Erdnuss Platterbse Blüte 640x480
Blüte


Erdnuss Platterbse Blatt 640x480
Blatt



Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss