www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Ewiger Kohl:
Brassica oleracea var. acephala


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Ewiger Kohl 320x240
Botanischer Name:
Brassica oleracea var. acephala.
Deutsche Namen:
Ewiger Kohl.
Familienzugehörigkeit:
Brassicaceae/Kreuzblütler.
Anbauorte:
Garten & (Balkon Nur Einzelpfl. in Töpfen verwenden)
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Stecklinge.
Verwendung:
Geerntet werden die zarten Kohlblätter die als würzende Einlage in Eintöpfen, Gemüsesuppen oder als eigenes Gemüse mit Rahmsauce Verwendung finden. Wer die Kohlblätter nicht alle selbst braucht kann sie auch an Kleintiere verfüttern.
VEGETATIVE Kulturbeschreibung:
Da der Ewige Kohl nur selten blüht, wird er nur meist nur vegetativ, also über Stecklinge vermehrt. Im März - April schneidet man junge Seitentriebe die in Töpfe mit Anzuchterde gesteckt werden. Sie bewurzeln sich unter "gespannter Luft", recht schnell. Mitte Mai bis Ende Mai können sie ausgepflanzt werden in Abständen von ca 60x50cm.
Allgemeines:
Als mehrjährige Pflanze, sollte man den Ewigen Kohl an eine Stelle im Garten pflanzen, die andere Arbeiten nicht behindern. Er wird 80 bis 100 cm hoch, mehrtriebig und gleicht einem kleinen Strauch. Die Pflanzen sind meist gut winterhart und können daher auch in großen Töpfen gepflanzt auf dem Balkon aufgestellt werden. Selbst an einem halbschattigen Standort, gedeiht der Ewige Kohl noch. Bei sehr strengen Wintern sollte man die Pflanzen doch mit Vlies vor Kahlfrösten schützen. Die Kultur ist unproblematisch. Auf Kohlweisslingsraupen, Blattläuse und Kohlhernie sollte man aber trotzdem achten. Neu vermehrte Pflanzen werden das 1 Jahr nicht beerntet, damit sie sich entwickeln können. Ab dem 2 Jahr kann von März bis Dezember geerntet werden.

Detailfotos:

Samenkörner



Keimling


Ewiger Kohl Pflanze 640x480
Pflanze



Blüte


Ewiger Kohl Blatt 640x480
Blatt



Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss