www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Glückskleerübchen:
Oxalis tetraphylla oder Oxalis deppei


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Glückskleerübchen 320x240
Botanischer Name:
Oxalis tetraphylla oder Oxalis deppei.
Deutsche Namen:
Glückskleerübchen; Glücksklee; Vierblättriger Sauerklee.
Familienzugehörigkeit:
Oxalidaceae/Sauerkleegewächs.
Anbauorte:
Garten & Balkon.
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Pflanzung von Knollen.
Verwendung:
Die Glückskleerübchen bilden etwa daumenlange und mehrere Zentimeterdicke silberweiße und stärkehaltige Wurzeln aus. Diese können gedünstet als Gemüse oder süß-sauer eingelegt werden. Da die Pflanzen hübsche rosafarbene Blüten bilden werden sie oft auch als Zierpflanze angebaut.Weil sie vierblättrige Kleeblätter haben und werden sie daher gerne für Silvester als Glücksbringer verschenkt.
VEGETATIVE Kulturbeschreibung:
Die Glückskleerübchen werden bei uns nur vegetativ über die kleinen Seitenzwiebeln vermehrt. Diese werden Anfang bis Mitte April einzeln in kleine Töpfe gesteckt und im geheizten Gewächshaus oder auf der Fensterbank aufgestellt. Nach Mitte Mai können die Pflanzen ins Freiland oder in Töpfen oder Blumenkästen auf dem Balkon gepflanzt werden. Pflanzabstände ca 20x20cm.
Allgemeines:
Die Kultur dieses mexikanischen Sauerkleegewächses ist einfach und problemlos. Wächst in sonnigen bis halbschattigen Lagen. Die Seitenzwiebeln die sich an den weißen Wurzeln wie einen Kranz rundherum gebildet haben, können im Herbst bei der Ernte abgenommen werden und für künftige Pflanzungen benutzt werden. Dazu werden die Seitenzwiebeln gut getrocknet und kühl, aber frostfrei und trocken überwintert. Die Ernte erfolgt meist nach dem ersten leichten Frost. Mit einer Grabegabel werden die Pflanzen herausgenommen, abgestorbenes Laub entfernt und die großen weißen Wurzeln die für den Verzehr bestimmt sind, in nicht zu feuchten Sand eingelagert.

Detailfotos:
Glückskleerübchen Pflanzgut 640x480
Samenkörner/Pflanzgut



Keimling


Glückskleerübchen Pflanze 640x480
Pflanze


Glückskleerübchen Blüte 640x480
Blüte


Glückskleerübchen Blatt 640x480
Blatt


Glückskleerübchen Frucht / Erntegut 640x480
Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss