www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Grünkohl:
Brassica oleracea convar. acephala var. sabellica


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Grünkohl 320x240
Botanischer Name:
Brassica oleracea convar. acephala var. sabellica.
Deutsche Namen:
Grünkohl.
Familienzugehörigkeit:
Brassicaceae/Kreuzblütler.
Anbauorte:
Garten.
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Aussaat in Vorkultur; Direktaussaat.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
Verwendung:
Anfangs werden die äußeren Blätter und zum Schluss die Herzblätter abgeschnitten. Die Blätter werden gewaschen, klein geschnitten und gekocht. Traditionell wird dies mit Zwiebeln und Butter gemacht. Dazu reicht man Mettwurst, Speck oder Kassler. Kartoffeln passen auch gut zum Grünkohl.
Saatgutgewinnung:
Allgemeine Techniken der Saatgutgewinnung
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
Saatgutgewinnung des Grünkohl
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
GENERATIVE Kulturbeschreibung:
Die Aussaat des Grünkohl erfolgt normalerweise ab Mai bis Juni in Aussaatschalen oder auf Saatbeete im Freiland. Es kann aber auch schon im April in Aussaatschalen gesät werden. Dieser Grünkohl wird normalerweise schon sehr früh erntereif und fällt oft in die Zeit wo Grünkohl noch nicht verspeist wird, da dieser ein typisches Wintergemüse ist. Entweder man pikiert aus den Aussaatschalen in kleine Töpfe und pflanzt diese später ins Freiland oder man pflanzt aus dem Freiland-Saatbeet direkt ins Gartenbeet. Pflanzen die aus dem Freiland-Saatbeet stammen müssen die erste Zeit intensiv betreut und gewässert werden. Gepflanzt wird von ca Mitte Mai bis Anfang Juli, im Abstand von 40x50cm.
Allgemeines:
Grünkohl ist sehr pflegeleicht und benötigt nicht soviel Kompost wie Kopfkohl. Die Ernte der Blätter beginnt ab Oktober / November. Erst bei längeren Temperaturen unter 7ºC wird der Grünkohl erst so richtig aromatisch. Frost ist dafür aber nicht erforderlich. Grünkohl kann den ganzen Winter im Garten verbleiben, da er sehr frosthart ist. Wenn man die abgeernteten Strünke der hohen, nicht der niedrigen Grünkohlsorten im Winter im Garten stehen lässt, treibt im darauf folgenden Frühjahr aus den Blattachseln frisches Kohlgrün aus. Dieses kann auch ohne Kälteeinwirkung, wenn man mal ein Kohlblatt benötigt als Frühgemüse für Suppen und Eintöpfe verwenden werden.

Detailfotos:
  Grünkohl Saatgut 640x480
Samenkörner



Keimling


  Grünkohl Pflanze 640x480
Pflanze


Grünkohl Blüte 640x480
Blüte


Grünkohl Blatt 640x480
Blatt


Grünkohl Frucht / Erntegut 640x480
Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss