www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Krause Endivie:
Cichorium endivia var. crispum


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Krause Endivie 320x240
Botanischer Name:
Cichorium endivia var. crispum.
Deutsche Namen:
Krause Endivie.
Familienzugehörigkeit:
Asteraceae/Korbblütler.
Anbauorte:
Garten & Gewächshaus.
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Aussaat in Vorkultur; Direktaussaat.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
Verwendung:
Geerntet werden meist die gebleichten Blätter der krausen Endivie. Diese werden entweder zu Salat verarbeitet oder wie Gemüse gekocht.
Saatgutgewinnung:
Allgemeine Techniken der Saatgutgewinnung
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
Saatgutgewinnung der krausen Endivie
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
GENERATIVE Kulturbeschreibung:
Für den Anbau über Sommer kann schon von Mitte März an ausgesät werden. Für den Herbstanbau kann entweder direkt gesät werden, was aber sehr selten Verwendung findet. Besser ist es Pflanzen vorzuziehen. Dazu sät man von Anfang Juni bis Mitte Juli in Frühbeete oder in Aussaatkisten. Entweder man pikiert vorher in kleine Töpfe oder man pflanzt direkt aus dem Saatbeet ohne Wurzelballen. Diese Pflanzen benötigen die erste Zeit eine intensive Pflege. Die Abstände sind 30x30cm oder 40x40cm. Man pflanzt ab Juli bis Anfang August, entweder ins Freiland oder ins Gewächshaus und zwar flach und kürzt keine Blätter ein, damit sich die Rosette ungestört entwickelt.
Allgemeines:
Traditionell werden Endivien für den Herbst angebaut. Durch moderne Sorten ist es aber möglich, die ganze Freilandsaison Endivien anzubieten. In den Sommermonaten besteht aber eine hohe Schossergefahr und wird deshalb nicht im Privat-Garten praktiziert. Ab Mitte September sollte wegen Fäulnisgefahr nicht mehr bewässert werden. Ca 2-3 Wochen vor der Ernte werden die Pflanzen gebleicht. Dazu müssen die Pflanzen trocken sein, da sie sonst innen faulen würden. Man bindet die Köpfe mit einer Schnur oder einem großen Gummiband zu oder stülpt einen schwarzen Eimer über die ganze Pflanze. Das auflegen von schwarzer Folie ist auch möglich. Endivien mögen einen mittelschweren, nahrhaften Boden, der jedoch nicht frisch gedüngt wurde.

Detailfotos:

Samenkörner



Keimling


Krause Endivie Pflanze 640x480
Pflanze



Blüte


Krause Endivie Blatt 640x480
Blatt


Krause Endivie Frucht 640x480
Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss