www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Meerkohl:
Cambe maritima


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Meerkohl 320x240
Botanischer Name:
Crambe maritima.
Deutsche Namen:
Meerkohl.
Familienzugehörigkeit:
Brassicaceae/Kreuzblütler.
Anbauorte:
Garten.
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Aussaat in Vorkultur.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Wurzelschnittlinge.
Verwendung:
Gegessen werden die angetriebenen und gebleichten Blattstiele wenn sie ca 20 cm lang sind, ebenso die knospigen Blütentriebe. Die gebleichten Triebe werden geerntet, bevor sich die Blätter entfalten. Die Sprossen müssen nicht unbedingt geschält werden. Sie werden genau wie Spargel mit einer Rahmsauce zubereitet. Junge Blätter können wie Kohl zubereitet und verwendet werden. Man dämpft die Blätter etwa 10 Minuten lang oder brät sie mit etwas Knoblauch an. Man kann den Meerkohl auch roh mit einer Vinaigrette als Salat zubereiten. Meerkohl kann in einer perforierten Plastiktüte, einige Tage im Kühlschrank gelagert werden. Zum einfrieren muss er vorher blanchiert werden und hält sich dann bis zu 1 Jahr in der Tiefkühltruhe.
Saatgutgewinnung:
Allgemeine Techniken der Saatgutgewinnung
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
Saatgutgewinnung des Meerkohl
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
GENERATIVE Kulturbeschreibung:
Anfang März werden 2-3 Korn direkt in einen Topf gesät und warm herangezogen. Entweder im Gewächshaus oder auf der Fensterbank. Später belässt man nur 1 Pflanze pro Topf. Ebenso kann man in Aussaatschalen aussäen und später die Pflanzen einzeln in kleine Töpfe pikieren. Die Pflanzen werden aber erst Mitte bis Ende Mai auf etwa 50x50 bis 60x60cm Abstand ausgepflanzt. Da Meerkohl eine ausdauernde Staude ist die bis zu 10 Jahre genutzt werden kann, sollte man sich einen Platz aussuchen, der andere Arbeiten im Garten nicht behindert und geschützt liegt.
VEGETATIVE Kulturbeschreibung:
Es kann aber auch über Wurzelschnittlinge vermehrt werden. Dazu im Herbst die Pflanzen ausgraben und die Wurzeln auf etwa 10-15cm Länge einkürzen. Danach den Hauptstock wieder einpflanzen. Die abgeschnittenen Stücke und Seitenwurzeln die als Wurzelstecklinge dienen, bündeln und in einen mit feuchten Sand gefüllten Topf lagern. Darauf aufpassen dass der Wurzelkopf nach oben schaut. Im Frühjahr die Wurzelstecklinge direkt ins Gartenbeet auspflanzen. Abstände ca 50x50 bis 60x60cm.
Allgemeines:
Meerkohl ist eine ausdauernde und winterfeste Pflanze. Die ersten 2 Jahre wird nicht geerntet, sondern die Pflanze muss sich erst vollständig entwickeln. Im Frühjahr des dritten Standjahres kann mit dem bleichen der Sprossen begonnen werden, sobald der Frost aus der Erde ist. Dazu werden die Pflanzen meist Anfang April mit hohen Tonglocken, Strohreichem Mist, hohen schwarzen Töpfen oder Folien darüber abgedeckt. Nach 3-4 Wochen sind die getriebenen und gebleichten Blattstiele ca 20 cm lang und können nun geschnitten werden. Bis zu 3 mal pro Saison kann man von einer Pflanze schneiden. Danach sollte man die Pflanze sich erholen lassen. Nach dem Treiben die Pflanzen wieder an Luft und Licht gewöhnen und den Sommer über wachsen lassen. Der Stallmist zur Treibung kann ausgebreitet liegen gelassen werden als Düngung. Leichtes einarbeiten des Mistes ist besser. Die Treiberei kann im Herbst in guten Lagen noch mal durchgeführt werden, für Ernten im Dezember / Januar. Nur werden die Pflanzen durch diese Methode erheblich geschwächt.

Detailfotos:
Meerkohl Samenkörner 640x480
Samenkörner



Keimling


Meerkohl Pflanze 640x480
Pflanze


Meerkohl Blüte 640x480
Blüte


Meerkohl Blatt 640x480
Blatt



Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss