www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Mexikanische Zwerggurke:
Melothria scabra


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Mexikanische Zwerggurke 320x240
Botanischer Name:
Melothria scabra Syn. Zehneria scabra Syn. Malothria pendula.
Deutsche Namen:
Mexikanische Zwerggurke.
Familienzugehörigkeit:
Cucurbitaceae/Kürbisgewächs.
Anbauorte:
Garten & Gewächshaus.
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Aussaat in Vorkultur.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
Verwendung:
Geerntet werden die grün-weißlich gestreiften Früchte, ehe sie zu reif werden. Nachdem sie gewaschen sind kann man sie entweder roh oder was meistens gemacht wird, wie kleine Salatgurken einlegen. Eingelegte Früchte werden oft bei kaltem Fleisch, Wurstsalate und ähnlichem dazu gereicht. Oder man kann sie auch als Snack zwischendurch knabbern.
Saatgutgewinnung:
Allgemeine Techniken der Saatgutgewinnung
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
Saatgutgewinnung der Mexikanischen Zwerggurke
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
GENERATIVE Kulturbeschreibung:
Ab Anfang bis Ende April werden die Pflanzen der Mexikanischen Zwerggurke im warmen Gewächshaus oder auf der Fensterbank vorgezogen. Dazu sät man direkt 1-2 Korn in kleine Töpfe aus und belässt später nur die schönste Pflanze. Bitte nicht pikieren, da Kürbisgewächse auf Wurzelverletzungen sehr empfindlich reagieren. Das Ganze wird im warmen Gewächshaus oder der Fensterbank bei mindestens 22ºC aufgestellt. Ab Mitte bis Ende Mai können die Pflanzen entweder ins Freiland oder ins Gewächshaus ausgepflanzt werden. Ein anfängliches Abdecken mit Vlies oder Lochfolie begünstigt das anwachsen der Pflanzen. Die Reihenabstände für eine liegende Kultur am Boden beträgt ca 80x100cm. Für eine Kultur an Rankgittern, ergeben sich Reihenabstände von ca 70x60cm.
Allgemeines:
Keine überständigen Pflanzen setzen, da diese nur schwer anwachsen. Mexikanische Zwerggurken sind kleine Rankpflanzen. Man gibt ihnen meistens eine Rankhilfe, wie Gitter oder Reisig wo sie dran hochwachsen können. Eine auf dem Boden liegende Kultur ist aber auch möglich, nur dass die Früchte hier schmutziger werden. Die Pflanzen brauchen eine sonnige und am liebsten windgeschützte Lage im Garten. Der Boden sollte humos und gut mit Kompost vermischt sein. Die Ernte erfolgt laufend. Die geernteten Früchte halten sich einige Tage im Kühlschrank oder sie werden eingelegt. Beete unkrautfrei halten und gelegentlich durchdringend wässern. Ein Schnitt der Pflanzen ist nicht notwendig.

Detailfotos:
Mexikanische Zwerggurke Saatgut 640x480
Samenkörner


640x480 Mexikanische Zwerggurke Keimling
Keimling


Mexikanische Zwerggurke Pflanze 640x480
Pflanze



Blüte


Mexikanische Zwerggurke Blatt 640x480
Blatt


640x480 Mexikanische Zwerggurke Frucht
Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss