www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Puffbohne:
Vicia faba


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Puffbohne 320x240
Botanischer Name:
Vicia faba.
Deutsche Namen:
Puffbohne; Dicke Bohne; Saubohne.
Familienzugehörigkeit:
Fabaceae/Schmetterlingsblütler.
Anbauorte:
Garten.
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Aussaat in Vorkultur; Direktaussaat.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
Verwendung:
Geerntet werden die Hülsen, wenn sie noch grün, aber die Bohnen drinnen schon ausgewachsen sind. Junge Bohnenkerne schmecken angenehmer, ältere Bohnenkerne sind mehlig. Der Bestand sollte mehrmals durch gepflückt werden. Die ausgepallten Bohnenkerne werden in Salzwasser gedünstet. Sie können mit einer holländischen Sauce serviert, zu Bohnenpüree oder kalt nach dem Blanchieren als Salat verarbeitet werden. Weitgehend unbekannt ist, dass auch die jungen Bohnenhülsen wie Prinzessbohnen und die Triebspitzen wie Spinat zubereitet werden können. Puffbohnen eignen sich gut zum einfrieren.
Saatgutgewinnung:
Allgemeine Techniken der Saatgutgewinnung
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
Saatgutgewinnung der Puffbohne
(Rubrik öffnet sich in einem neuen Fenster)
GENERATIVE Kulturbeschreibung:
Puffbohnen können entweder direkt gesät oder vorkultiviert werden. Aussaattermine sind: Frühjahrsaussaat von März bis einschließlich April. Die Puffbohne verträgt Kälte bis -5ºC und sollte frühestmöglich ausgesät werden. Spätere Aussaaten verlausen gerne. Sie wird in Reihen ausgesät. Für niedrige Sorten reichen 40cm Reihenabstand und für hohe Sorten 60cm Reihenabstand. In der Reihe sollte man alle 10-15cm je 2 Körner bei einer Saattiefe von 4-7cm eingelegt werden. Tiefe Saat erhöht die Standfestigkeit. Ein anhäufen der Pflanzen mit Erde ist auch möglich. Sehr hohe Sorten sollte man zusätzlich mit Stützreisern oder Maschendraht, abstützen. Die Samen sollte man über Nacht in warmen Wasser vorquellen lassen. Puffbohnen können auch im Gewächshaus oder der Fensterbank in Töpfen, ab Mitte Februar vorkultiviert werden und nach erfolgter Abhärtung Anfang April ausgepflanzt werden im Garten mit den oben genannten Abständen. Gepflanzte Puffbohnen sollen mit Vlies oder Lochfolie die erste Zeit abgedeckt werden.
Allgemeines:
Puffbohnen danken für einen nährstoffreichen Boden und sollen regelmäßig gewässert werden, insbesondere während der Blütezeit. Sobald die Hülsen fertig gebildet sind, soll man die Nebentriebe entspitzen. Dieses Entspitzen lässt die Körner schneller reifen und vermindert den Befall mit der Bohnenlaus. Puffbohnen sind Starkzehrer. Jedoch keine frischen Mistgaben geben. Der Boden sollte tiefgründig sein, da die Wurzeln bis zu 1,5m in die Tiefe vordringen können, nicht zu schwer und zu feucht. Sonnige Lagen werden bevorzugt. Da sich an den Wurzeln Stickstoffsammelnde Bakterien befinden, soll man die Pflanzen nach der Ernte einfach über dem Boden abschneiden und die Wurzeln im Boden belassen. Wenn sich die Wurzeln zersetzen, wird auch der gesammelte Stickstoff freigesetzt. Geerntet wird, solange die Samen noch milchig und die Hülsen noch nicht zu hart geworden sind. Untere Hülsen erntet man generell zuerst. 

Detailfotos:
Puffbohne Samenkörner 640x480
Samenkörner


Puffbohne Keimling 640x480
Keimling


Puffbohne Pflanze 640x480
Pflanze


Puffbohne Blüte 640x480
Blüte


Puffbohne Blatt 640x480
Blatt


Puffbohne Frucht 640x480
Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss