www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Stielmuss:
Brassica rapa ssp. rapa


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Stielmuss 320x240 Gerl Skipper
Botanischer Name:
Brassica rapa ssp. rapa.
Deutsche Namen:
Stielmus.
Familienzugehörigkeit:
Brassicaceae/Kreuzblütler.
Anbauorte:
Garten.
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Direktaussaat.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
Verwendung:
Geerntet werden generell die Blattstiele. Falls sich doch einmal kleine Rübchen unten gebildet haben, können diese wie Radieschen gegessen werden. Die Blätter werden abgestreift oder abgeschnitten und sind nicht zum essen geeignet. Die Blattstiele werden als Beilage zu Fleisch oder roh wie Endivien als Salat zubereitet. Man kann sie aber auch hacken, bissfest dünsten und mit einer holländischen Sauce servieren. Da die Blätter des Stielmus schnell welken sollten sie immer nur nach Bedarf geerntet werden.
GENERATIVE Kulturbeschreibung:
Die Aussaat erfolgt von März bis Ende Mai direkt ins Freiland. Im Herbst kann man im September noch einmal aussäen. Da später die dicken Blattstiele geerntet werden sollen, und sich keine Rübchen bilden sollen, ist es notwendig dicht zu säen. 2,5-3 gr Saatgut pro Quadratmeter bei Reihenabstände von 15-20cm Abstand sind gute Werte.
Allgemeines:
Stielmus ist pflegeleicht. Nach 5-7 Wochen ist der Stielmus erntereif, wenn die Pflanzen etwa 30cm hoch sind. Man kann die ganze Rosette samt Wurzel herausziehen oder die Stängel einzeln abschneiden. Wenn man die Herzblätter stehen lässt, so wachsen die Blätter nach und ermöglichen so eine zweite Ernte. Es kann in mehreren Sätzen gesät werden um die Ernteperiode zu verlängern. Sollten sich trotz dichter Aussaat dennoch einmal kleine Rübchen unten an den Pflanzen entwickelt haben, können diese auch in der Küche verwendet werden. Eine gezielte Düngung des Stielmus ist nicht erforderlich.

Detailfotos:

Samenkörner



Keimling


Stielmuss Pflanze 640X480 Gerl Skipper
Pflanze



Blüte


Stielmuss Blatt 640X480 Gerl Skipper
Blatt



Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss