www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Taro:
Colocasia esculenta


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Taro 320x240
Botanischer Name:
Colocasia esculenta.
Deutsche Namen:
Taro; Wasserbrotwurzel; Zehrwurz.
Familienzugehörigkeit:
Araceae/Aronstabgewächs.
Anbauorte:
Gewächshaus & (Garten) & (Balkon).
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Pflanzung von Knollen.
Verwendung:
Verwendet werden hauptsächlich die Knollen des Taro. Aber auch junge Blätter und Triebe kann man verwenden. Die Knollen werden entweder gekocht, gebacken oder geröstet, bevor sie genießbar sind. Während dem kochen einmal das Kochwasser wechseln, ist empfehlenswert. Die jungen Blätter und Triebe werden wie Eintopf oder Spinat zubereitet. Auch hier sollte man das Kochwasser während dem kochen einmal wechseln. Da die Pflanzen Calciumoxalat enthalten, muss alles vorher gekocht, gebacken oder geröstet werden. Durch das erhitzen wird das Calciumoxalat zerstört.
VEGETATIVE Kulturbeschreibung:
Taro wird ausschließlich vegetativ über Knollen vermehrt. Die ringartig gegliederten Rhizome bilden an den Ausläufern sogenannte Trockenrhizome aus. Oberhalb des letzten Ringes entwickeln sich nur Knospen. Daher dienen nur Rhizom-Kopfteile als Pflanzgut. Da Taro je nach Sorte eine sehr lange Reifezeit von bis zu 12 Monaten hat, muss man die ausgereiften die als Pflanzgut dienen bereits sehr früh auslegen. Im warmen Gewächshaus kann prinzipiell ganzjährig gepflanzt werden. Oft wird aber aus Gründen der Heizkosten eine Vorkultur gemacht bezw. einjähriger Anbau bevorzugt. Um einjährig zu kultivieren wird etwa Mitte Februar bis Mitte März jeweils ein Rhizom-Kopfteil ca 5-7cm tief in mit Anzuchterde gefüllte Töpfe ausgelegt und im warmen Gewächshaus oder auf der Fensterbank aufgestellt. Sobald sich die Pflanzen entwickelt haben, werden sie Anfang bis Mitte Mai je nach Lage entweder ins Gewächshaus oder den Garten direkt in die Erde ausgepflanzt. Man kann aber auch in große Töpfe von mindestens 12Liter Inhalt einpflanzen und dann im Gewächshaus, dem Garten oder dem Balkon aufstellen. Anfangs sorgt eine Vliesauflage für ein gutes uns sicheres anwachsen. Ein direktes auspflanzen der Pflanzknollen kommt nur im Warmen Gewächshaus in Frage und kann wie bereits erwähnt, ganzjährig erfolgen wenn geheizt wird. Die Reihenabstände liegen zwischen 100-150cm. In der Reihe sollte man Abstände von 60-80cm einhalten.
Allgemeines:
Taro benötigt ganzjährig ein feuchtwarmes Klima mit Temperaturen von 25-30°C, bei geringen Schwankungen zwischen Tag und Nacht. Die Pflanzen benötigen bei der Düngung mehr Kalium als Stickstoff und Phosphor. Nach ca 7-12 Monaten sind die Knollen reif zum ernten je nach Sorte. Man erkennt dies daran, dass die nachwachsenden Blätter kleiner werden und absterben. Um die Knollen zu lagern muss trockenes Wetter sein und sie müssen etwa 2-3 Tage trocknen ehe sie bei ca 10-12°C und hoher Luftfeuchtigkeit ungefähr 5-6 Monate haltbar sind. Taro ist eine mehrjährige Pflanze, die bei uns entweder warm und hell überwintert werden muss, oder die versucht wird, einjährig zu kultivieren. Sie ist extrem frostempfindlich und daher auch nur in sehr guten und geschützten Lagen im Freiland oder auf dem Balkon anzubauen.

Detailfotos:
Taro Saatgut 640x480
Samenkörner/Pflanzgut


 
Keimling


  Taro Pflanze 640x480
Pflanze



Blüte


Taro Blatt 640x480
Blatt


Taro Frucht 640x480
Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss