www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Ulluco:
Ullucus tuberosus


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl GEMÜSEANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Ulluco 320x240
Botanischer Name:
Ullucus tuberosus.

Deutsche Namen:
Ulluco; Melloco.
Familienzugehörigkeit:
Basellaceae/Seidenpflanzengewächs .
Anbauorte:
Garten & (Balkon).
GENERATIVE Vermehrungs-Techniken:
Keine.
VEGETATIVE Vermehrungs-Techniken:
Pflanzung von Knollen.
Verwendung:
Geerntet werden die Knollen des Ulluco. Diese werden ähnlich zubereitet wie Kartoffeln. Man kann sie braten, kochen und dünsten. Ebenso lassen sich die Knollen auch frittieren. Eine Trocknung der Knollen ist in verschiedenen Ländern auch gebräuchlich.

VEGETATIVE Kulturbeschreibung:
Ulluco wird vegetativ über das pflanzen der Knollen vermehrt. Ab März werden die Pflanzknollen bei etwa 10 ºC zum ankeimen ans Licht gestellt. Mit diesen vorgekeimten Knollen, kann man dann im Mai im Garten anfangen zu pflanzen. Man sollte darauf achten, die Triebspitzen nicht zu brechen. Der Boden sollte sich aber schon etwas erwärmt haben. Ein abdecken der Reihen mit Vlies oder Lochfolie schützt und verfrüht die Pflanzung. Auf Spätfrost ist unbedingt zu achten, da das Laub erfrieren kann. Der Abstand in den Reihen sollte 35-40 cm betragen und die Reihen selbst sollten ca 50cm auseinanderliegen. Wochenlange Trockenheit wird zwar gut überstanden, doch sollte man lieber gelegentlich durchdringend wässern und das Unkraut hacken. Da die Hitze über Sommer das Wachstum stoppt, soll man sich einen kühlen Standort für die Ulluco aussuchen. Ein schattieren der Pflanzen in der Sommerhitze kann sehr vorteilhaft sein. Ab August wenn die Tage anfangen langsam wieder kürzer zu werden, bilden sich erst die Knollen des Ulluco. Daher muss man ab August schattieren, damit die gesamte Kraft in die Knollen geht. Sie werden umso größer die Knollen, je später der erste Frost eintritt. Ein abdecken der Pflanzen im Herbst mit Vlies oder Lochfolien, gegen die ersten Fröste, kann die Wachstumszeit der Knollen noch verlängern. Kühle Herbsttage sind optimal für eine reiche Ernte.
Allgemeines:
Geerntet wird erst nach dem abfrieren des Laubes im Herbst. Die ausgegrabenen Knollen sollen gut abtrocknen ehe sie im dunklen Keller kühl bei 6 - 10 ºC gelagert werden. Es sollen nur unbeschädigte und gesunde Knollen eingelagert werden. Bei guter Lagerung können die Knollen bis Ende März des darauffolgenden Jahres gelagert werden. Ulluco sollte in sonniger bis halbschattiger Lage wachsen. Normale Erden sind gut geeignet. Nur schwere Lehmböden sind ungeeignet.

Detailfotos:
Ulluco Saatgut 640x480
Samenkörner/Pflanzgut


Ulluco Keimling 640x480
Keimling


Ulluco Pflanze 640x480
Pflanze



Blüte


Ulluco Blatt 640x480
Blatt


Ulluco Frucht 640x480
Frucht/Erntegut
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Gemüseanbau

Impressum & Haftungsausschluss