www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Dill:
Anethum graveolens var. hortorum


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl KRÄUTERANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Anethum graveolens var. hortorum
Dill
Apiaceae/Doldenblütlergewächs
Dill 320x240 tomatengarten.de
Einjährig   &   Nicht Winterfest
Pflanzen-Beschreibung:
Der Dill ist eine einjährige Pflanze die je nach Standort zwischen 50 und 120cm Höhe erreicht. Die Stängel sind hohl und fein gerillt. Die Wurzeln verlaufen recht flach unter der Erde. Die Blüten stehen in Dolden und haben eine grün-gelbliche Farbe. Die Blütenzeit ist von Juli bis Oktober. Die Blätter sind zart gefiedert und ergeben beim zerreiben den typischen Geruch.
Anbau-Informationen:
Ab April kann man ins Freiland aussäen. Für die Ernte von Samen sollten die letzten Aussaaten Mitte Juni sein. Für Krautdill kann noch bis Ende August ausgesät werden. Spätere Aussaaten bis Ende August sind möglich, da der Dill aber eine Langtagpflanze ist, sinkt der Ertrag, da die Pflanze früh zu blühen beginnt. Will man den Dill für Krautdill verwenden, sind die Abstände der Reihen ca 15-25 cm. Soll er als Samendill benutzt werden, sind die Reihenabstände größer und zwar 25-35 cm. Krautdill kann doppelt so dicht als Samendill in der Reihe gesät werden. Die Saattiefe beträgt max 1cm. Dill braucht bis zur Keimung ca 2-3 Wochen. Man kann aber auch anstatt ins Freiland auszusäen, auch in große Töpfe oder Blumenkästen aussäen, und auf dem Balkon aufstellen. Auf dem Balkon sollte man aber nur Krautdill und keinen Samendill ernten, da letzterer ca 2m hoch werden kann. Das Beete sollte man immer Unkrautfrei halten und gelegentlich soll bewässert werden. Sonnige bis halbschattige Standorte mit guter Feuchtigkeit, aber ohne Staunässe, sind optimal. Man kann laufend Blätter über die Vegetationsperiode abernten. Samendill soll man sobald die Samen anfangen braun zu werden, abernten. Das sollte man in den frühen Morgenstunden, wenn alles noch Taunass ist durchführen. Erntet man trocken, fallen zu viele Körner aus. Man nimmt die ganzen Pflanzen heraus und lässt sie an einem regengeschützten Platz nachtrocknen um später gedroschen zu werden. Dill liebt einen schweren und nahrhaften Boden. Gut gedeiht er in sonnigen bis halbschattigen Lagen. Er soll aber nicht in ein Beet gesät werden, was gerade erst mit Kompost oder Mist versorgt wurde.
Verwendung:
Verwendet werden die jungen "Blätter", die blühenden Dolden und die Körner. Da der Dill schnell welk wird, sollte immer nur nach Bedarf geerntet werden. Man kann ihn auch trocknen, jedoch verliert er dann sehr viel von seinem Aroma. Man kann das frische Kraut aber auch einfrieren oder in Öl und Essig einlegen. Man benutzt den Dill frisch zu Dillsuppen, Tomaten, Rohkost, Gurken, Fischsuppen, Hack- und Hammelfleisch, sowie zu Quarkspeisen, Kräuterbutter, als Brotbelag und zu Salaten, Soßen, verschiedenen Konserven, Kräuteressenzen und als Kräuteressig. Die blühende Dolde und den reifen Samen, verwendet man zum einlegen von Gurken. Die reife Samen können bei der Zubereitung von Rohkost-Salaten ebenfalls mitverwendet werden oder sie dienen auch als Kümmelersatz. Dill wird nicht mitgekocht.

Detailfotos:
Dill Samenkörner 640x480
Samenkörner


Dill Keimling 640x480
Keimling



Pflanze


Dill Blüte tomatengarten.de 640x480
Blüte



Blatt

zurück nach oben

zurück zur Auswahl Kräuteranbau

Impressum & Haftungsausschluss