www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Gemeiner Thymian:
Thymus vulgaris


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl KRÄUTERANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Essbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Thymus vulgaris
Gemeiner Thymian
Labiatae/Lippenblütler
Gemeiner Thymian 320x240
Mehrjährig   &   Winterfest
Pflanzen-Beschreibung:
Je nach Sorte ist der Thymian entweder eine immergrüne Polsterstaude oder ein kleiner wintergrüner Halbstrauch der unten verholzt und der zwischen 10-50cm hoch wird. Kleine Blätter von grün über grün-weiß oder grün-gelblich panaschiert, die einen angenehmen Geruch verströmen. Blätterform länglich bis elliptisch.Spitz zulaufend, ganzrandig und meist auf der Blattunterseite behaart. Blüht von Juni bis September/Oktober. Die Blütenfarbe ist rosa oder weiß je nach Sorte.
Anbau-Informationen:
Der Thymian wird durch Aussaat in Vorkultur, Direktsaat, oder Stecklinge, Absenker, anhäufen der Triebe oder Teilung vermehrt. Um Pflanzen vorzukultivieren, werden ab Mitte bis Ende März, einige Korn (ca 7-10) in kleine etwa 8cm Töpfe ausgesät und im warmen Gewächshaus oder auf der Fensterbank aufgestellt, die nicht mehr vereinzelt werden. Keimtemperaturen von etwa 20-25ºC sind optimal. Vor dem auspflanzen sollte man die Jungpflanzen gut abhärten. Diese Pflanzen werden wenn sie eine Höhe von etwa 5-7cm erreicht haben, ab Mitte bis ca Ende Mai im Abstand von 25x20cm oder besser 30x25cm ausgepflanzt. Eine gleichmäßige Beregnung nach der Pflanzung ist einzuhalten damit die Pflanzen gut anwachsen. Die Direktaussaat im Freiland wird von Mitte April bis Mitte Mai getätigt. Man sät in Reihenabstände von 30-45cm und in der Reihe sät man alle 20-25cm einige Korn. Da Thymian ein Lichtkeimer ist, darf er nicht mit Erde bedeckt werden. Ein leichtes an drücken der Erde reicht aus. Die Keimzeit beträgt meist 4 Wochen. Bei Direktaussaat sollte man nur auf unkrautfreie und nicht zur Verschlämmung neigende Böden säen, da sonst der Unterhalt zu aufwendig wird. Eine anfängliche Abdeckung der Direktsaat mit Vlies ist vorteilhaft. Will man Stecklinge schneiden könnte man dies fast ganzjährig tun. Die beste Zeit jedoch ist im Frühling und Sommer. Man schneidet etwa 5-7cm lange Stecklinge, entfernt die unteren Blätter und steckt das Ganze in ein nährstoffarmes Substrat unter "gespannter Luft". Diese erhält man durch Auflage einer Folie. Nach etwa 4 Wochen sind die Stecklinge meist bewurzelt. Teilung, Absenker und anhäufen erfolgt im Sommer oder Herbst. Die späteren Jungpflanzen werden wie bei der Aussaat behandelt und auf dieselben Reihenabstände verpflanzt. Da Thymian mehrjährig ist, sollte man dies bei einer Standortwahl berücksichtigen. Die Beete sind unbedingt unkrautfrei zu halten. Bei Trockenheit oder nach einem Schnitt, ist ausreichend zu bewässern. Er brauch zwar keine extra Düngung, doch sollte man ab dem zweiten Jahr, im April oder Mai eine kleine Düngung vornehmen. Nicht später als Anfang August düngen bezw. schneiden, da sonst die Triebe nicht richtig ausreifen und bei Frost so stärker gefährdet sind. Der Boden sollte kalkhaltig sein und sich leicht erwärmen. Da der Thymian nicht völlig winterhart ist, sollte man ihn zumindest in frostgefährdeten Gegenden, mit Vlies abdecken oder mit organischem Material bedecken. Im ersten Jahr sollte man nicht oder nur einzelne Triebspitzen ernten. Im Frühjahr soll der Thymian bis ins alte Holz zurückgeschnitten werden, damit er dicht und kompakt bleibt. Langsamer und extrem lockerer Wuchs deuten auf einen ungeeigneten Boden hin. Alle 2-3 Jahr sollte man die Pflanzen durch Teilung verjüngen.
Verwendung:
Geerntet werden die jungen, ca 5-10cm langen Triebspitzen des Thymian vor der Blüte. Sie werden entweder frisch oder getrocknet verwendet. Sie sind eine vorzügliche Würze für Braten, Gulasch, Wild- und Geflügelragout, Fische, Soßen, Gemüse, Salate, Marinaden und Suppen. Thymian wegen der hohen Würzkraft nur sparsam verwenden. Getrockneter Thymian hat eine dreifach höhere Würzkraft als frischer.

Detailfotos:

Samenkörner



Keimling


Gemeiner Thymian Pflanze 640x480
Pflanze


Gemeiner Thymian Blüte 640x480
Blüte


Gemeiner Thymian Blatt 640x480
Blatt

zurück nach oben

zurück zur Auswahl Kräuteranbau

Impressum & Haftungsausschluss