www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Kerbel:
Anthriscus cerefolium var. cerefolium


Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl KRÄUTERANBAU

WICHTIG:   Alle Angaben sind ohne Gewähr!!!
Man probiere keine Pflanzen, bei denen man sich nicht sicher in der Bestimmung ist! Nicht alle Pflanzen sind bedenkenlose Eßbar! Viele enhalten Gifte und Stoffe die bei ausreichender Menge schädliche Auswirkungen, oder sogar tödlich sein können! Alle angeblichen Heil-und Medizinalpflanzen, ersetzen keineswegs einen Arztbesuch! Vor Selbstmedikamentation wird ausdrücklich gewarnt! Alle Angaben sind nach bestem Wissen hier aufgelistet, eine Garantie für deren Richtigkeit, kann aber nicht übernommen werden! Benutzung der hier veröffentlichen Informationen geschieht auf eigene Verantwortung!
Jede Haftung für irgendwelche Schäden wird daher ausgeschlossen!

Kulturanleitung:
Anthriscus cerefolium var. cerefolium
Kerbel; Gartenkerbel
Apiaceae/Doldenblütlergewächs
Kerbel 320x240
Einjährig   &   Bedingt Winterfest
Pflanzen-Beschreibung:
Der Kerbel ist eine einjährige Pflanze die zwischen 20 und 70cm hoch werden kann. Bei Augustaussaat kann die Pflanze auch zweijährig wachsen. Die Farbe der Blüten ist weiß und duften aromatisch. Die Dolden der Blüte erscheinen von Mai bis August. Die Stängel sind recht stark verästelt. Die Blätter sind doppelt bis vierfach gefiedert und haben eine hellgrüne Farbe.
Anbau-Informationen:
Ab März bis Ende August kann der Kerbel direkt ins Freiland ausgesät werden. Der Abstand der Reihen beträgt ca 15-20 cm. Zur Gewinnung von Saatgut sollten die Reihenabstände bei 25cm liegen. In der Reihe wird auf einen Abstand von ca 2-5cm geachtet. Pro laufenden Meter Aussaat, sollten ca 150 Korn verwendet werden. Da der Kerbel ein Lichtkeimer ist, deckt man das Saatgut nicht mit Erde ab, sondern drückt es leicht mit einem Rechen oder ähnlichem an. Man kann den Kerbel auch in Töpfen oder Blumenkästen auf dem Balkon anbauen. Für einen ca 10 cm großen Topf legt man ca 20-25 Korn aus, den man ebenfalls nur leicht an drückt und nicht mit Erde bedeckt. Man kann den Kerbel aber auch im geheizten Gewächshaus kultivieren. Die Keimtemperatur liegt bei 16ºC und die Keimdauer bei etwa 10-14 Tage. Wegen der Heizkosten ist es aber unrentabel den Kerbel im Gewächshaus anzubauen. Etwa 4-6 Wochen nach dem Auflaufen der Saat, ist eine erste Ernte möglich. Folgesaaten sind etwa alle 4 Wochen nötig um regelmäßig im Garten Kerbel zu ernten. Schneidet man nicht zu tief ab, ist meistens nach ca 4-5 Wochen ein zweiter Schnitt möglich. Der Kerbel wächst am besten in halbschattigen Lagen mit ausreichender Bodenfeuchtigkeit. Falls sich Blütenstände bilden sollten, schneidet man diese heraus. Somit bleiben die Blätter zart und können weiter geerntet werden.
Verwendung:
Geerntet wird das junge "Kraut" des Kerbels kurz vor der Blüte. Kerbel sollte am besten frisch verwendet werden. Trocknen ist möglich, jedoch verliert er sehr viel an Aroma. Das einfrieren oder das einlegen in Salz ist dem Trocknen vorzuziehen. Nach dem waschen wird es zu Soßen, Gemüse, Fleisch, Suppen, Geflügel, Eintopf, Fisch, Salaten, Kräuterbutter, Eierspeisen, Quarkspeisen und Omeletts gebraucht. Man kann ihn aber auch als Bleilage zu Käse und Tomaten verwenden. Wird der Kerbel mitgekocht, darf er erst in den letzten Minuten dazu gegeben werden.

Detailfotos:
Kerbel Samenkörner 640x480
Samenkörner


Kerbel Keimling 640x480
Keimling


Kerbel Pflanze 640x480
Pflanze


Kerbel Blüte 640x480
Blüte


Kerbel Blatt 640x480
Blatt

zurück nach oben

zurück zur Auswahl Kräuteranbau

Impressum & Haftungsausschluss