www.KRAIZSCHOUSCHTESCHGAART.info
Einzelne Blüten isolieren:
am Beispiel "Tomaten"

Zurück zur Startseite - Home

zurück zur Auswahl Techniken Saatgutgewinnung
Materialbedarf:
Einzelne Blüten isolieren Material 320x240 Bild 01
Vliestütchen aus 17gr Vlies: Maße ca 17 x 7 cm
Einzelne Blüten isolieren Material 320x240 Bild 02
Wäscheklammern aus Plastik

Schritt für Schritt Anleitung:

Einzelne Blüten isolieren Bild 01
Schritt 01:
Wer sein Saatgut selbst produziert, möchte die einzelnen Sorten auch gerne sortenrein behalten. Da man oft aber mehr als eine Sorte anbaut, muß man meistens isolieren um Kreuzungen zu vermeiden. Am Beispiel der Tomaten will ich Ihnen zeigen, wie man bei  Selbstbefruchtern, einzelne Blüten isoliert. Insbesonders die Sorten, wo der Stempel aus den Staubgefäßen herausragt, wie hier bei den Tomaten deutlich zu erkennen ist, sind besonders für Kreuzungen gefährdet. Diese Sorten müssen auf jedenfall isoliert werden.

Einzelne Blüten isolieren Bild 02
Schritt 02:
Wenn man sich bei einer Sorte nicht 100%tig sicher ist, wie sie blüht, sollte man sie vorsichtshalber direkt isolieren. Oder aber erst den ersten Blütenstand aufblühen lassen und kontrolieren. Wenn der Stempel herausragt isoliert man erst ab dem zweiten Blütenstand. Denn die Blüten müssen wie hier zu sehen ist, noch alle fest verschlossen sein, ehe sie eingepackt werden bei der Isolation. Bereits aufgeblühte Blumen brauchen nicht mehr eingepackt zu werden, da hier schon die Möglichkeit bestand, daß es zu einer Kreuzung gekommen ist.

Einzelne Blüten isolieren Bild 03
Schritt 03:
Hat man nun die Sorte markiert, deren Blüten man isolieren muß, nimmt man den betreffenden Blütenstand zwischen die Finger, drückt leicht und sehr vorsichtig die Blüten etwas zusammen,damit sie beim einsacken in die Vliestütchen nicht abbrechen können.

Einzelne Blüten isolieren Bild 04
Schritt 04:
Dann zieht man vorsichtig, die oben gezeigten Vliestütchen, über den zu isolierenden Blütenstand, ohne dabei Blüten abzubrechen.

Einzelne Blüten isolieren Bild 05
Schritt 05:
Hier erkennt man sehr deutlich, wenn man von oben in die Vliestütchen hereinschaut, daß der Blütenstand ganz drinnen ist und keine Blüten abgebrochen oder beschädigt sind.

Einzelne Blüten isolieren Bild 6
Schritt 06:
Von oben her betrachtet, sieht das ganze so aus wie auf dem linken Bild. Man kann darauf auch einigermaßen gut erkennen, daß die Blüten noch Platz zum ausdehnen in der Vliestütchen haben, wenn sie weiterwachsen. Zu klein und dicht eingepackte Blütenstände bringen meist nur mäßigen Erfolg. Daher lieber etwas größere Vliestütchen verwenden.

Einzelne Blüten isolieren Bild 07
Schritt 07:
Anschließend drückt man unten beim kleinen Ansatz / Stengel des Blütenstandes am Tomaten-Stamm, das Vlies leicht zusammen. Dabei drauf achten, daß man nur zusammenrollt, wo der kleine Stengel des Blütenstandes ist. Die Blüten selbst müssen dahinter vollkommen frei sich entwickeln können.

Einzelne Blüten isolieren Bild 08
Schritt 08:
Zum Schluß nimmt man eine handelsübliche Wäscheklammer aus Kunststoff und befestigt diese am Ende der Vliestütchen. So ist der Blütenstand optimal isoliert und es kann nicht zu ungewollten Kreuzungen unter den einzelnen Sorten kommen. Um den Fruchtansatz zu fördern, sollte man mehrmals täglich, die Tomaten etwas schütteln. Um den isolierten Blütenstand später unter all den anderen sicher wieder zu finden, muß man den Blütenstand bei Abnahme des Vliestütchen, mit einer Schlaufenetikette oder auch nur einem einfachen farbigen Bindfaden markieren. Die Vliestütchen können später, wenn alle Blüten abgeblüht sind, bezw. man schon ganz klein den Fruchtansatz sieht, wieder bedenkenlos abgenommen werden.
zurück nach oben

zurück zur Auswahl Techniken Saatgutgewinnung

Impressum & Haftungsausschluss